Louis Poulsen Lichtgeschichte / History of Light

Letzte Woche hatten wir die einzigartige Möglichkeit von einem der wichtigsten globalen Anbieter von architektonischer und dekorativer Beleuchtung, Louis Poulsen zu erfahren, wie man Licht optimal in Räumen einsetzt. Zudem erfuhren wir die beeindruckende Geschichte von Louis Poulsen, die bis bis zum Jahr 1926 zurück geht. Damals entwickelte Poul Henningsen das Dreischirmsystem, das dem Licht eine Form verleiht. Die PH Leuchten von Pouls Henningsen sind blendfrei und eignen sich heute wie damals sowohl für klassische wie auch moderne Interiors. Neben Poul Henningsen arbeitet Louis Poulsen eng mit anderen Designern, Architekten und  Talenten zusammen wie Arne Jacobsen, Verner Panton, Øivind Slaatto und Louise Campbell. Louis Poulsen Leuchten sind so konzipiert, dass sie den Rhythmus des natürlichen Lichts widerspiegeln und unterstützen. Sie schaffen so eine angenehme Atmosphäre, die die Menschen ebenso wie die Räume positiv beeinflusst. Nach der Louis Poulsen Philosophie, was auch generell für nordisches Licht gilt, sollte man die Stellen und Objekte erhellen, die uns am wichtigsten sind und nicht den gesamten Raum. So schafft man eine nordische, ‚hyggelige‘ Stimmung.

Last week we had the unique opportunity to learn from Louis Poulsen, one of the world’s leading suppliers of architectural and decorative lighting, how to make the most of light in a room. We also learned the impressive story of Louis Poulsen, dating back to 1926. At that time, Poul Henningsen developed the three-shade system, which gives light a form. The PH luminaires from Pouls Henningsen are glare-free and suitable for both classic and modern interiors. In addition to Poul Henningsen, Louis Poulsen works closely with other designers, architects and talents such as Arne Jacobsen, Verner Panton, Øivind Slaatto and Louise Campbell. Louis Poulsen luminaires are designed to reflect and support the rhythm of natural light with the aim of creating a pleasant atmosphere that positively influences both people and spaces. This means illuminating the things that are most important to us. Not the whole room. This creates a Nordic, ‚hygge‘ atmosphere.

Wie man hier sieht, passen die PH Leuchten genauso gut in moderne wie auch klassische Räumlichkeiten und sehen überall gut aus. Unten der Designer Poul Henningsen.

As you can see here, the PH luminaires fit just as well into modern as classic environments and look good everywhere. Below the designer Poul Henningsen.

Die PH 5 oben sowie die PH Artichoke unten gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Leuchten aus der PH Serie.

The PH 5 above and the PH Artichoke below are among the best known and most popular luminaires from the PH series.

Die AJ Leuchte wurde von Arne Jacobsen für das SAS Royal Hotel in Copenhagen in 1960 entwickelt wie das gesamte Interior bis zum letzten Detail.

The AJ luminaire was developed by Arne Jacobsen for the SAS Royal Hotel in Copenhagen in 1960 like the entire interior  to the last detail.

Einige der neueren Leuchten bei Louis Poulsen, oben die Patera von Øivind Slaatto sowie unten die Yuh Stehlampe von GamFratesi, die auch als Tisch- und Wandlampe erhältlich ist.

Some of the Louis Poulsen new illuminations, above the Patera by Øivind Slaatto and below the Yuh floor lamp by GamFratesi, which is also available as table and wall lamp.